Loading...
Weihnachten ganz minimalistisch!

Weihnachten ganz minimalistisch!

Weihnachten ganz minimalistisch!

Wie im jeden Jahr zeigen wir euch zwei inspirierende Fotostrecken zum Thema Weihnachten. In der ersten Story dreht sich alles um das Thema, Minimalismus, Japandi & Natürlichkeit. Drei Trends, die wunderbar zusammenpassen und harmonieren! 

Fotografiert haben wir diesmal in einem hellen, großzügigen Haus in Brandenburg, dass perfekt zu diesem Weihnachtstrend passt. Wir lassen uns von der Natur inspirieren, greifen auf skandinavischen Dekorationsnormen zurück und kombinieren diese mit winterlicher Gemütlichkeit. Gerade Linien, natürliche Materialien und neutrale Farben sind die Basis, von der wir ausgehen. Die Rückbesinnung auf das Wesentliche ist nicht nur sehr stilvoll, sondern kann in dieser hektischen Zeit auch für einem Moment des Innehaltens sorgen. 

Weihnachten ganz minimalistisch!
Schon im Eingangsbereich, wird durch eine helle, gemütliche Dekoration die Weinachtszeit eingeleutet!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Der Blick vom Flur in den lichtdurchfluteten Wohnbereich.
Weihnachten ganz minimalistisch!
Viel Weiß und Holz dominieren im Essbereich. Dadurch wirkt alles luftig und hell.

Was braucht man, um diesen Look nachzumachen: 


Wir verzichten mit Absicht auf einen traditionellen Weihnachtsbaum und
setzen stattdessen auf verschieden große Äste und Zweige,
die ihr auch super auf einen schönen Spaziergang in der Natur finden könnt! 



Wir bleiben in einer Farbfamilie aus Weiß und Brauntönen,
sie spiegeln am besten die Natur wider. 



Wir konzentrieren uns bei der Weihnachtsdekoration auf das Wesentliche
und setzen gezielt Akzente in den Räumen. 



Wir verwenden beim Dekorieren schlichte, natürliche Materialien,
wie Papier, Leinen, Keramik und Holz.
Gemütliche Felle dürfen im Winter auch nicht fehlen. 



Ein wichtiger Tipp, der allgemein beim Dekorieren gilt:
Weniger ist mehr! Schafft euch schöne Deko-Inseln, die ein Blickfang sind.
Zu viel Deko, besonders zu Weihnachten, bringt viel Unruhe in den Raum
und lässt diesen meist überladen und unordentlich wirken.
Besonders im Japandi-Stil spielt das eine große Rolle. 



Der Japandi-Stil eine Mischung aus japanischer und skandinavischer Ästhetik,
ist der Must-Have-Trend in Sachen Inneneinrichtung.
Der Look ist minimal, funktional, warm und beruhigend.
Ich glaube, dass könnt ihr ganz gut in unseren Bildern erkennen!  



Was im Winter und besonders zu Weihnachten auf keinen Fall fehlen darf,
sind Kerzen. Ob im schlichten Kerzenhalter, in hübschen Laternen
und als große Altarkerze, Kerzenlicht zaubert immer eine wundervolle,
kuschlige und warme Atmosphäre.
Um unseren Stil zu unterstreichen haben wir uns für weiße Kerzen entschieden.
Da beim Shooting so wunderbar die Sonne schien,
kann man diesen Aspekt auf unseren Fotos nicht so gut erkennen. 

Weihnachten ganz minimalistisch!
Blick von der offenen Küche in den Wohnraum.
Weihnachten ganz minimalistisch!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Ganz auf das Wesentliche reduziert, der Wohnbeich!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Schlichte Äste mit hübschen Papieranhängern statt Weihnachtsbaum-so unterstreichen wir den minimalistischen Look!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Wunderschön, der Weihnachtsstern Maja von Watt & Veke und das hübsche gestreifte Kissen von Broste Copenhagen könnt ihr in unserem Onlineshop bestellen.
Weihnachten ganz minimalistisch!
Unsere Lieblinge, die braunen Papieranhänger von Broste Copenhagen, die ihr bei uns bestellen könnt!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Simple, aber wunderschön, gestapeltes Holz als Dekoidee
Weihnachten ganz minimalistisch!
Genügend Holz für ein Feuer im Kamin steht schon bereit!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Wunderschön-der schlichte Kranz aus Papier & Leinen von Watt & Veke am Kamin
Weihnachten ganz minimalistisch!





Beim Weihnachtsschmuck haben wir uns für natürliche, filigrane Papier-Anhänger in verschiedenen Formen und Größen entschieden. Sie unterstreichen den minimalistischen Stil. Wunderschön sind auch die großen Weihnachtssterne, die im Fenster, am Kamin aber auch einfach stehend toll aussehen und eine weihnachtliche Stimmung erzeugen. 

Was wir uns auf keinen Fall nehmen lassen, ist eine passende Tischdekoration zu zaubern.  

Mittelpunkt ist ein schlichter Kerzenständer von House Doctor, den wir mit weißen Keramikbäumen und Papieranhängern geschmückt haben. Da Trockenblumen nach wie vor ein großer Trend sind und vom Farbenspiel total schön in unsere Deko passen, landen sie statt der klassischen Tanne in der schönen Glas Kugelvase von Ernst

Das Table Setting ist wie die gesamte Dekoration sehr schlicht gehalten. Eine schöne Leinenserviette, eine individuell gestaltete Tischkarte und edle Gläser reichen aus, um eine natürliche und weihnachtliche Stimmung zu erzeugen. 

Und, habt ihr jetzt auch Lust bekommen, mal weniger üppig und opulent an Weihnachten zu dekorieren? Minimalistisch heißt nicht gleich ungemütlich und kühl, sondern kann auch wunderschön, behaglich – einfach Hygge aussehen! 

Viele der hier gezeigten Produkte könnt ihr unter www.nordliebe.com bestellen.

Weihnachten ganz minimalistisch!
Auch Gräser passen zur Weihnachtszeit, probiert es einfach mal aus!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Eine schöne Leinenserviette in Naturtönen und eine individuelle und selbstgestaltete Tischkarte, fertig ist das weihnachtliche Table Setting!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Schlichte, geschliffene Gläser geben der Tischtafel den letzten Schliff.
Weihnachten ganz minimalistisch!
Winter Wonderland, das schöne Ensemble aus Keramik Tannenbäumen
Weihnachten ganz minimalistisch!
Ein Glas Champagner darf zur Weihnachtszeit bei uns auf keinen Fall fehlen!
Weihnachten ganz minimalistisch!
Unser Moodboard- natürliche Materialien in Weiß-und Brauntönen haben uns inspiriert.
Weihnachten ganz minimalistisch!
Die Produkte von Ernst sind einfach zeitlos schön und passen perfekt in die Räumlichkeiten.
Weihnachten ganz minimalistisch!
Wunderschöne und praktische Holzbretter dekorativ an der Wand gelehnt.
Weihnachten ganz minimalistisch!
Blick in den Küchenbereich.
Weihnachten ganz minimalistisch!
So lecker, selbstgebackendes Brot auf dem Keramik Tablett mit Rattanhenkeln von Ernst.

Wenn ihr noch mehr Lust auf weihnachtliche Dekoideen habt,
schaut einfach mal unter unseren Rubriken Wohnideen und Tipps und Tricks nach.
Wenn ihr ein bisschen stöbert,
findet ihr noch jede Menge Ideen und ganz viele Inspirationen. 

Eure Carolin & Franziska
von HEJ.HEM Interior

Andere Projekte

Ein kreativer Adventsnachmittag mit HEJ.HEM Interior!
Tipps & Tricks
Weihnachten ganz minimalistisch!
Wohnideen
Schwedischer Glögg-Nachmittag in Berlin
Wohnideen
Herbstfeeling – So machen wir es uns zu Hause gemütlich!
Wohnideen