Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Bald beginnen die Sommerferien, da wollen wir, Hej.Hem, euch mit dieser Serie ein bisschen in Urlaubsstimmung bringen. Jetzt, da die Abende am längsten hell sind, kann man es sich, wenn es die deutschen Temperaturen zulassen, draußen richtig gemütlich machen.
Man braucht dazu nur wenige Zutaten: wichtig sind viele Kissen, am schönsten aus Leinen mit Ethnomustern und sanften Kontrasten in schwarz & creme. Rustikales Holz, Naturfasern, Korb, Bast und Keramik erinnern an warme Sommerabende in Spanien, Italien oder anderen südlichen Ländern. Sie sind in Form von Hocker, Bank, Geschirr oder Körben die perfekten Accessoires. Wenn dann die Sonne langsam untergeht und ein wunderschönes Dämmerlicht entsteht, sorgen viele Kerzen, aber auch eine Lichterkette für das passende Ambiente. Wir hatten viel Spaß beim diesem Shooting und wenn es am Abend nicht so kühl gewesen wäre, hätten wir unsere Lounge mit einem kühlen Getränk gleich eingeweiht ;-). Aber das kann man ja noch nachholen, der Sommer beginnt ja erst.

Wir wünschen euch eine tolle Ferienzeit und hoffen, wir konnten euch ein bisschen in den Sommermodus bringen.

Eure Caro & Franzi von Hej.Hem

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Wie im Süden! Jetzt wird es draußen gemütlich!

Down to earth

Down to earth

Down to earth

Down to earth

Lange galten Töne wie Braun, Karamell und Co. als spießig und altbacken. Doch damit ist es jetzt vorbei! Erdige, warme Farben sind eine der Interior Trends 2019. Wände, Möbel und Accessoires zeigen sich endlich wieder von ihrer „Schokoladenseite“. Von Kakao bis Karamell, von Schlamm bis Wüste, diese Töne erden uns. Sie geben dem Raum Wärme und wirken beruhigend und erholsam.
Wichtig dabei ist, die Farben mit hellen trendigen Puder- und Naturtönen zu kombinieren oder natürlich auch mit Klassikern wie weiß, schwarz und grau. So wirkt die Einrichtung nicht verstaubt, sondern modern und zeitgemäß. Grafische Prints, Ethno Muster, Holz, Stein und Keramik sind perfekte Partner, denn sie spiegeln die Natur wieder und fügen sich damit sehr gut in das Farbkonzept ein. Was toll wirkt, sind Vintage-Keramiken im Retrostil, entweder ihr habt noch das eine oder andere Erbstück oder ihr schaut mal auf den Flohmarkt, dort findet man meistens das ein oder andere Glanzstück. Selbst viele nordische Firmen zum Beispiel wie Bloomingville oder Broste Copenhagen haben tolle Vasen oder Geschirr.
Sukkulenten, Kakteen aber auch Trockenblumen sind floristisch gesehen eine gute Auswahl, um diesem Trend den letzten Schliff zu geben.
PS: Wir haben bei diesem Shooting auch unsere künstlerische Seite entdeckt und die Zeichnungen in den Bilderrahmen selbst produziert, vielleicht habt ihr ja auch Lust, das eine oder andere Bild selbst zu zeichnen oder zu malen, das wirkt sehr individuell und persönlich.
Wir hoffen, dass wir euch wieder inspirieren konnten.
Eure Caro & Franzi von Hej.Hem

Down to earth

Down to earth

Down to earth

Down to earth

Down to earth

Down to earth

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living – mit Möbeln von Cult Furniture –

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

 

 

Nicht neu, aber immer wieder spannend, zeitlos und elegant zugleich: der Schwarz-Weiß Look. Aber warum ist das so? Zum einen liegt es daran, dass die beiden Farben den stärksten Kontrast in der Farbenwelt bilden und außerdem kommt eine schwarz/weiße Einrichtung ohne große Regeln daher, denn Muster und Materialien können frei kombiniert werden.

In dieser Serie haben wir - Hej.Hem - wieder mit dem Online- Einrichtungsunternehmen Cult Furniture zusammengearbeitet und 3 wunderschöne Möbel in diese Serie integriert.

Der Lounge Stuhl Heather mit seinen goldenen Beinen und schwarzen Samtbezug integriert sich zum einemwunderbar in das schlichte schwarz/weiß gehaltene Dachgeschosswohnzimmer. Die graue Sofalandschaft mit verschiedenen grafischen Kissen, lockern den eher strengen Look wunderbar auf. Der Monochrome Look kann aber auch super mit Farbe kombiniert werden, besonders schön finden wir die Kombination mit einem frischen Zitronengelb. Die Einrichtung wirkt gleich lebendiger und fröhlicher.

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

 

 

 

Die schwarze Stehleuchte Mala Haarnadel Tripod ist auch das perfekte Möbelstück um ein monochromes Styling zu gestalten. Typisch scandinavisch ist es, schwarz/weiß mit Naturmaterialien zu kombinieren. Holz, Rattan, Korb , Leinen und ein gemütliches Fell nehmen dem Look seine Härte und machen die Einrichtung gemütlich und sehr wohnlich. Ein tolles Beispiel dafür ist auch die Sitzbank Kenrick Industrielle. Die schlichten Beine sind aus Eisen und die Sitzfläche aus Holz. Sie integriert sich somit perfekt in den schwarz/weiß Look mit warmen Naturtönen.

Ihr seht also, was dieser zeitlose aber moderne Einrichtungsstil so alles kann und wie unterschiedlich er auch wirken kann.

Wir hoffen, wir konnten euch mit unseren Bildern wieder inspirieren. 

Eure Caro & Franzi von Hej.Hem

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -

Monochrome Living - mit Möbeln von Cult Furniture -