Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

 

 


Es gibt Neuigkeiten bei HEJ.HEM. Wir haben demnächst vor, mit einer neuen Rubrik auf unserer Website zu starten.
In Zukunft wollen wir nicht nur mit unseren Bildern inspirieren, sondern auch Konzepte und Umstyling-Tipps für ein schöneres und vor allem persönlicheres Wohnen und Arbeiten anbieten. Denn manchmal fehlt einem die zündende Idee, sein zu Hause oder auch seinen eigenen Laden so einzurichten, dass man sich rundum wohlfühlt! Wir wollen euch helfen, euren ganz persönlichen Stil mit einfachen Tricks und geringem Aufwand zu finden und umzusetzen.
Der einfachste und schnellste Weg einem Raum Persönlichkeit zu verleihen, ist mit Textilien, Farbe und Deko-Elementen zu spielen. Um euch das Ganze besser vorstellen zu können, zeigen wir euch in dieser Serie ein Beispiel anhand eines kombinierten Wohn- und Essraums.


Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

 


Die Kunden sind erst vor kurzem umgezogen. Die Möbel stehen zwar, aber es fehlt an Gemütlichkeit und auch an Persönlichkeit des Raumes. Nach einem Kundengespräch haben wir die Vorlieben der Kunden erfahren. Sie mögen den nordischen Stil, helle Farben und grafische Muster. Ihre Lieblingsfarben sind türkis, grün, grau und weiß. Aus diesen Informationen erstellten wir dann ein Moodboard. Ziel eines Moodboard ist es, eine Idee bzw. Stimmung zu visualisieren, so erhält der Kunde einen ersten Eindruck von der Idee der Umgestaltung. Das Ergebnis seht ihr auf unseren Vorher-Nachher Fotos.
Mit wenigen Mitteln, wie neue Pflanzen, Bilder und Kissen und einigen neuen Kleinmöbeln lassen sich so überraschende Ergebnisse erzielen. Das Zimmer wirkt viel behaglicher und die Wünsche der Kunden wurden so umgesetzt, dass sie jetzt ein individuelles Zuhause haben.
Was haltet ihr von dieser Idee, diese neue Rubrik einzuführen? Wir haben auf jeden Fall ganz viel Freude, Kunden zu beraten und sie bei der Umsetzung ihrer Wünsche zu unterstützen.
Gerne könnt ihr Tipps und Anregungen zu diesem Thema per Mail senden:
@.

Eure Carolin & Franziska von HEJ.HEM


Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

VorHER

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Umstyling, Stilberatung, Wohnkonzepte

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

 

Caro und ich hatten dieses Mal die Gelegenheit, eine wunderschöne Immobilie im Süden von Berlin bestaunen und fotografieren zu dürfen.

Schon bei der Anfahrt sticht das Haus aus der Reihe von Laubenpieperbungalows heraus. Ein schlichter Flachbau im Bauhausstil ganz in hellem Grau gehalten, säumt die Straße. Wir sind beeindruckt, denn schon am Eingang sieht man die Liebe zum Dekorieren und Arrangieren von schönen Dingen.

Doch wer bewohnt diese Traumimmobilie? Es sind Lutz & Ilka, die sich Anfang August 2017, den Traum von einem ganz individuellen Heim erfüllt haben. Mit viel Sorgfalt wurde über den Baustil, Grundriss und die Inneneinrichtung entschieden.

Vorher wohnten die Beiden mit ihren Töchtern in einem Reihenhaus, die ja vom Grundriss eher schmal gehalten sind und die Zimmer sich auf mehrere Etagen verteilen. Dieses Mal sollte alles offen und drinnen wie draußen eine Einheit ergeben. Es ist ein Ort, in dem man sich vom stressigen Arbeitstag in der Großstadt erholen und Kraft tanken kann.

 

 


Das spiegelt sich auch ganz klar in der Inneneinrichtung wieder. Das ganze Haus wurde fast in einer Farbe gestrichen, einem hellen freundlichen Grau, dass je nach Lichteinfall seine unterschiedlichen Facetten zeigen kann. Dazu hat Ilka in der Inneneinrichtung helle Holztöne, vorzugsweise Eichenholz, das weiß lasiert wurde, benutzt. Und dazu ganz viele Naturmaterialien, wie Korb, Bast, Keramik und Wolle verwendet. Die Liebe zu klaren aber gemütlichen Farben und Formen findet man auch im Garten wieder. Wenn man in das Haus kommt, geht der Blick geradewegs durch die breiten Fensterfronten des offenen Wohnbereiches ins Grüne. Eine kuschlige Lounge-Ecke und eine großer Essplatz, alles ist liebevoll arrangiert. Verschiedene Gräser und Stauden und weiße Kieswege machen den Außenbereich zur Wohlfühloase. Da brauchen die beiden überhaupt nicht mehr in den Urlaub fahren, sie machen ihn einfach zu Hause.

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

 


Zurück im Haus bestimmt im Flurbereich ein Sidebord aus der Bambuskollektion von Tine K Home den Look. Das Gefühl von unbeschwerten Urlaubstagen, das man sofort bekommt, zieht sich durch das ganze Haus. Überall hat Ilka kleine Dekoinseln geschaffen, die zum Teil mit Urlaubsmitbringseln individuell gestaltet wurden. Ein besonderer Hingucker sind die drei runden Fenster im Haus, die an Bullaugen auf einem Schiff erinnern. Ilka kommt ursprünglich aus der Nähe von Rostock und ihr Traum war es, eines Tages solche Fenster zu besitzen. Doch nur ein Bullauge im Wohnzimmer kam ihr zu verloren vor, so gesellten sich in der Eingangstür und im Gästebad noch zwei dazu.

Zudem sieht man im Haus, wie geschickt Ilka Designklassiker, wie etwa der Thonet Stuhl am Essplatz und die Wohnzimmerlampe Nemo von le corbusier aber auch günstige Teile vom Antik- und Trödelmarkt stilvoll miteinander kombiniert.

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!

Ein Traumhaus für Zwei !!!


Durch ihre künstlerische Ader (sie ist Sonderpädagogin mit dem Fach Kunst) sieht man in jedem Winkel des Hauses. Eigene Zeichnungen und Plastiken komplettieren diesen persönlichen und individuellen Stil.

Toll ist auch, dass Ilka von ihrem Arbeitsbereich direkt in den Garten schauen kann. Sie kann bei diesem Blick wunderbar entspannen, zur Ruhe kommen, aber auch Kraft tanken und kreativ sein.

Das Haus ist nicht nur schön eingerichtet, es ist auch ein Energiesparhaus, was nur so viel Energie erzeugt, wie es braucht. Zudem ist es Altersgerecht gebaut, was irgendwann ja auch eine wichtige Rolle spielt. Ich könnte noch so viel schreiben, um das Haus in seiner vollen Schönheit zu beschreiben, doch schaut euch lieber die wundervollen Bilder an, sie sprechen für sich. Das Haus hat von uns eindeutig das Prädikat Traumhaus verdient.

Danke liebe Ilka & Lutz, das wir euch besuchen dürften!

Eure Caro & Franzi

Das Moodboard - Idee - Inspiration - Visualisierung

Das Moodboard – Idee – Inspiration – Visualisierung

In dieser Serie möchten wir euch das Moodboard (engl. mood „Stimmung“, board „Tafel“) näherbringen. Es ist ein wichtiges Arbeits- und Präsentationsmittel in Kommunikations- und Designberufen.
Dabei handelt es sich um eine Collage, die dem eigentlichen Design-Prozess vorausgeht. Hier geht es darum, Stimmungen und Ideen zu sammeln, die für eine bestimmte Aufgabe in Frage kommen. Die Collage kann aus Ausschnitten, Ausrissen und Fotos bestehen und zum Beispiel auf eine Pappe geklebt werden. Auch geeignet sind Papier- (Flipchart) oder Pinnwand. Sie kann aber auch virtuell am Rechner entstehen.
Wir haben für euch vier Moodboards erstellt, die die Farbtrends des Frühjahr/Sommer 2017 zeigt. Dabei haben wir uns in der Mode sowie im Interiorbereich bedient.

Das Moodboard - Idee - Inspiration - Visualisierung

Das Moodboard - Idee - Inspiration - Visualisierung

Das Moodboard - Idee - Inspiration - Visualisierung

Das Moodboard - Idee - Inspiration - Visualisierung

Ihr könnt euch auch prima ein Moodboard selber erstellen - zum Beispiel wenn ihr einen Raum, eure Wohnung oder einen neuen Kleidungsstil ausprobieren wollt. Damit wird aus einer abstrakten Idee ein konkretes Bild. Ideen dafür sammelt man am besten aus Zeitschriften, mit Farbkarten oder Stoffresten - ganz wie ihr wollt. Na Lust bekommen? Dann nichts wir ran ans Ideen sammeln 

Eure Caro & Franzi